Experimenta

Motor

Motor für das Forschungsschiff des LGs

Das Leibniz Gymnasium hat seit 2008 ein Forschungsschiff. Was zunächst als Idee im Raum stand, wurde für die Schüler des Leibniz Gymnasiums Wirklichkeit. In zahlreichen Arbeitsstunden wurde die Yacht vom Typ Ocean22 abgetakelt und überholt.
Das Forschungsschiff leuchtet seitdem in frischem Glanz und verfügt über eine Forschungseinrichtung, die 2009 durch ein leistungsfähiges Sonarsystem erweitert wurde. Seit 2010 pflegen wir eine Kooperation mit dem Friedrich Hecker Gymnasium in Radolfzell. So können jedes Jahr mehr als 150 Schüler der Gymnasien mit der „Experimenta“ ausfahren.

Im Rahmen von Naturwissenschaft und Technik sind die „Forschungsfahrten“ fester Bestandteil des Unterrichts. Die Technik-AG des Leibniz Gymnasiums hat ein Unterwasserfahrzeug (ROV) gebaut, dass in Zukunft Bilder von der Unterwasserwelt des Bodensees auf das Schiff übertragen wird. Ein Bojensystem und ein Autonomes Unterwasserfahrzeug (AUV) sind in Planung. Im letzten Jahr bekam die Experimenta ein Schwesterschiff zur Seite gestellt. Die Yacht vom Typ Sagitta 26 soll für Schullandheim- und Studienfahrten eingesetzt werden.